Riesterrente

Später mehr finanzielle Sicherheit – und der Staat hilft kräftig mit.

Mit der Riesterrente können Sie sich besonders vorteilhaft eine zusätzliche Altersversorgung aufbauen. Und dabei unterstützt Sie der Staat mit einer hohen Förderung. Nutzen Sie diese Möglichkeit, damit Sie später besser abgesichert sind:

  • Dabei können schnell mehrere Hundert Euro jährlich an Fördergeldern zusammen kommen – über Jahre sogar einige Tausend.
  • Förderquoten von 50 % und mehr sind keine Seltenheit.

Highlights der Riesterrente

  • Viele gute Gründe sprechen für die Riesterrente
  • Hohe staatliche Förderung zum Aufbau einer zusätzlichen Altersrente
  • Jährliche Grundzulagen bis zu 154 Euro (auch für Ehe-/Lebenspartner einer eingetragenen Lebenspartnerschaft)
  • Kinderzulagen bis zu jährlich 185 Euro je kindergeldberechtigtes Kind, für Kinder, die seit dem 01.01.2008 geboren sind, sogar bis zu 300 Euro p.a.
  • Berufseinsteiger unter 25 Jahre erhalten einmalig 200 Euro Zuschuss
  • Lebenslange Altersrente bereits ab vollendetem 62. Lebensjahr
  • Garantieleistungen, die über die gesetzlichen Vorgaben hinausgehen
  • Erhöhung der Altersrente bei Pflegebedürftigkeit
  • Kapitalauszahlung von bis zu 30 % des erreichten Guthabens zum Rentenbeginn möglich
  • Einsetzbar für Eigenheimerwerb bzw. -finanzierung
  • Hartz-IV-sicher und insolvenzgeschützt in der Sparphase

Riestern lohnt sich

Gerade Familien bzw. Alleinverdienende mit Kindern haben viele Vorteile von der staatlichen Riesterförderung. Sie erhalten jährlich hohe Zulagen.
Aber auch für Singles und gut verdienende Angestellte rechnet sich die Riesterrente. Denn Riesterbeiträge sind steuerlich absetzbar. Das bedeutet: Oftmals erstattet das Finanzamt Geld zurück.

Extra leistungsstark:
doppelte Rente* bei Pflegebedürftigkeit

Die Lebenserwartung steigt in Deutschland, ebenso die Zahl der pflegebedürftigen Menschen.

Mit der

  • TwoTrust Selekt Riesterrente Extra
  • TwoTrust Vario Riesterrente Extra

können Sie für diesen Fall im Alter finanziell vorsorgen:

Denn bei Eintritt einer Pflegebedürftigkeit oder bei Demenz erhalten Sie im Rentenalter die doppelte Leistung* – und das ein Leben lang.

Wenn es tatsächlich später darauf ankommt, haben Sie die notwendige finanzielle Basis. Und Sie machen auch Ihren Angehörigen das Leben leichter.

Unter unveränderten Kalkulationsgrundlagen und den derzeit deklarierten Überschüssen (Deklaration 2015) verdoppelt sich die Altersrente bei Eintritt der Pflegebedürftigkeit ab Rentenbeginn. Diese Verdopplung ist nicht garantiert. Wir garantieren bei Pflegebedürftigkeit jedoch eine Erhöhung der Altersrente um 50 %.

Damit Sie mehr über die Riesterrente erfahren, nehmen Sie Kontakt zu uns auf.
Zur Riester-Rente wünsche ich eine Beratung